Download e-book for iPad: Das Internet der Dinge: Ubiquitous Computing und RFID in der by Elgar Fleisch, Friedemann Mattern

By Elgar Fleisch, Friedemann Mattern

ISBN-10: 3540240039

ISBN-13: 9783540240037

Mit dem ''Internet der Dinge'' zeichnet sich ein fundamentaler Technik-Trend ab, dessen betriebswirtschaftliche Konsequenzen und Chancen hier erstmals erläutert werden. Das Buch stellt dabei nicht nur eine klare technologisch wie ökonomisch begründete imaginative and prescient des Ubiquitous Computing dar, sondern beschreibt darüber hinaus in mehreren Fallstudien auch deren Umsetzung in die Unternehmenspraxis unterschiedlichster Branchen, skizziert die wichtigsten Technologien und leitet unmittelbar anwendbare Handlungsanleitungen ab. Es liefert eine fundierte, in sich geschlossene und übersichtlich dargestellte examine für Praktiker, Forscher und Studierende, die sich mit Gestaltung, Chancen und Risiken von RFID-Anwendungen und Ubiquitous-Computing-Szenarien auseinandersetzen.

Show description

Read or Download Das Internet der Dinge: Ubiquitous Computing und RFID in der Praxis: Visionen, Technologien, Anwendungen, Handlungsanleitungen PDF

Similar electronics: radio books

Read e-book online Marie Curie and the science of radioactivity PDF

Examines the lifetime of the Polish-born scientist who, together with her husband Pierre, was once offered a 1903 Nobel Prize for locating radium.

Get Radar Made Easy PDF

At the present time, radar in a single shape or one other is probably going to show up in all places: on the street, on the waterfront, in an underground motor-road. through a long way the widest use of radar is made through the army and scientists. In all of those fields millions upon hundreds of thousands of radar units are at paintings. a few of them are sufficiently small to be outfitted into spectacles, others weigh enormous quantities of lots.

Additional info for Das Internet der Dinge: Ubiquitous Computing und RFID in der Praxis: Visionen, Technologien, Anwendungen, Handlungsanleitungen

Sample text

Welche Zusatzfunktionen vermitteln dem Produzenten Vorteile? Typische Informationen, mit denen ein Produkt sowohl dem Kunden als auch dem Produzenten Nutzen stiften kann, sind Statusinformationen wie etwa Ort und Produktidentifikationsnummer bzw. Umgebungszustand. So könnte ein Hammer seinem Besitzer mitteilen, wo er sich befindet, und seinem Produzenten, wie oft er schon verwendet worden ist. Liegt das Werkzeug in einem „fremden“ Werkzeugkoffer, meldet es sich selbstständig. Auch beim Verlassen eines vordefinierten Raumes sendet das smarte Werkzeug eine Meldung an die betroffenen Parteien und trägt so beispielsweise zur Diebstahlsicherung bei (vgl.

Abbildung 15). Der Grund dafür liegt erstens darin, dass die Durchsetzung innovativer Projekte innerhalb eines Unternehmens einfacher ist als in einem Netzwerk mit mehreren gleichberechtigten Partnern, die unterschiedliche Interessen verfolgen und über unterschiedliche Budgets verfügen. Hierarchischer Druck ist eben einfacher zu erzeugen als WinWin-Situationen im Unternehmensnetzwerk. Zweitens ist die Rentabilitätsrechnung von UbiComp-Lösungen in vielen Fällen nicht trivial. Denn UbiCompLösungen erfordern eine neue Infrastruktur aus informationstechnischen Einrichtungen, Kommunikationsnetzen, Middleware und Datenbanken, deren kurzfristiger und quantitativer Nutzen oft genug ähnlich schwierig zu berechnen ist wie jener einer neuen Werksstraße.

40 Friedemann Mattern Geräte darstellen4. Damit sind auch die technischen Voraussetzungen für die Kooperationsfähigkeit „smarter“ Dinge untereinander und das Entstehen eines „Internets der Dinge“ gegeben. Für die zu erwartende Durchdringung der Welt mit Informationstechnologie prägte Mark Weiser, seinerzeit leitender Wissenschaftler am Xerox-Forschungszentrum im Silicon Valley, bereits Anfang der 1990er-Jahre den Begriff „Ubiquitous Computing“. Weiser erkannte früh das Potenzial, das im nachhaltigen Fortschritt der Mikroelektronik und Informatik liegt, und propagierte in seinem visionären Artikel The Computer for the 21st Century [Wei91] den ubiquitären Computer, der den Menschen unsichtbar und unaufdringlich bei seinen Tätigkeiten unterstützt und ihn von lästigen Routineaufgaben weitgehend befreit.

Download PDF sample

Das Internet der Dinge: Ubiquitous Computing und RFID in der Praxis: Visionen, Technologien, Anwendungen, Handlungsanleitungen by Elgar Fleisch, Friedemann Mattern


by Ronald
4.2

Rated 4.17 of 5 – based on 5 votes